Privatpraxis Dr. Georg C. Kolle - Zahnarzt & Oralchirurg & Noëlle Minas - Zahnärztin

Wir freuen uns, wenn Sie sich bei uns beraten und behandeln lassen wollen!

Wir machen unseren Beruf für unsere Patientinnen und Patienten, und wir wollen ihn so gut machen, wie wir können.

Deswegen sind wir umfassend ausgestattet und fortgebildet und nehmen uns gern viel Zeit.

Das ist unser Wunsch: Für Sie unsere aktuell beste Lösung zu verwirklichen.


Wir, das sind (v.l.n.r.):

Noëlle Minas, Zahnärztin, Studium in Syrien 2011-2016

Dr. Georg Kolle, Zahnarzt - Oralchirurg, Studium in Göttingen 1987-1992

und demnächst wieder

Johanna Kolle, Studium in Göttingen 2015-2020, Promotion 2020-2022,
aktuell Weiterbildungsassistentin für Oralchirurgie am Klinikum der Universität Göttingen


Was kann diese Praxis für mich tun?

Wenn Sie es ganz schnell rein fachlich wissen wollen: außer Kieferorthopädie ("Zahnspangen") und Billigmedizin können wir vermutlich mehr für Sie tun, als Sie gewohnt sind.

Mehr über unsere Behandlungsmöglichkeiten können Sie hier erfahren.

Was ist an dieser Praxis anders?

6 Stufen statt Zwei-Klassen-Medizin

Mit unserem 6-Stufen-Modell wollen wir allen Patienten und Patientinnen ermöglichen, so behandelt zu werden, wie sie es sich wünschen und leisten wollen.

Gesetzlich Versicherte sind nicht auf Kassenleistungen oder Zuzahlungs-Leistungen beschränkt, sie können und sollten sich für Stufe 3 oder höher entscheiden. Mehr zum 6-Stufen-System erfahren Sie hier.

Fachzahnarztpraxis mit breitem Spektrum

Als Fachzahnarztpraxis mit chirurgischem Schwerpunkt bieten wir Erfahrung und Behandlungsvielfalt. 
Implantologie mit Titan oder Keramik, Gewebetransplantationen und regenerative Behandlungen sind bei uns ebenso Routine, wie die operative Entfernung von Weisheitszähnen.

Daneben verfügen wir jedoch über ein eigenes Vollkeramiklabor mit Zahntechnikerin und modernsten Maschinen zur Herstellung und Individualisierung digital entworfener Kronen, Brücken und Prothesen.

Alle Behandlungen können in örtlicher Betäubung, Sedierung oder in Vollarkose ausgeführt werden.

Wir sind integrativ aber machen nicht alles

Unsere Patientinnen und Patienten mit Behinderungen wissen, dass wir Integration groß schreiben. Auch Menschen mit Migrationshintergrund sind uns sehr willkommen.

Auch unser Personal ist international. Neben deutsch werden hier gesprochen: albanisch, arabisch, englisch, französisch, kurdisch, niederländisch, türkisch.

Als chirurgische Praxis mit Kassenzulassung führen wir sehr gern Basischirurgie aus, durch Zuzahlungen sind weitere Leistungen erhältlich (Leistungsstufen 1-2).

Zahnersatz und Dauerbetreuung in den Stufen 1-2 ist in vielen anderen Praxen zu finden, wir bieten das in den Stufen 3-5 an. 

Sind Sie bei uns richtig?

Sie werden zu uns überwiesen?

Wir sollen in Zusammenarbeit mit Ihrer Zahnarztpraxis Chirurgie oder aufwändige Behandlungen ausführen?

Dann behandeln wir Sie gern im Rahmen des Auftrages, die weitere Versorgung übernimmt wieder Ihre Zahnarztpraxis.

Herzlich willkommen in unserer Praxis!


Sie möchten Stammpatient/in sein?

Fortschrittliche, gute Zahnmedizin ist Ihnen für Ihre Gesundheit so wichtig wie uns und Sie sind bereit, in Pflege, Ernährung und darüber hinaus das selbst zu tun, was nötig ist?

Herzlich willkommen in unserer Praxis!


Sie suchen eine "normale" Zahnarztpraxis?

Sie
- sind auf der Suche nach "normaler" zahnärztlicher Betreuung,
- möchten die Leistung, für die Ihr Kostenträger die höchste Erstattung zahlt,
- finden die zentrale Speicherung aller Ihrer Gesundheitsdaten in der Telematik-Infrastruktur eine gute Sache?

Dann sind wir nicht Ihre Praxis.
Bitte suchen Sie eine andere Zahnarztpraxis auf, Sie werden sicherlich finden, was Sie sich wünschen und bei unseren Kolleginnen und Kollegen in guten Händen sein!

Behandlung gesetzlich Krankenversicherter

Privatpraxis mit Kassenzulassung?

Wir haben eine Kassenzulassung* u.a. für Ausbildungszwecke aufgenommen. Unsere Zulassungsnummer ist 8176, teilen Sie das Ihrer Kasse mit, wenn diese eine Erstattung ablehnen möchte.

GKV-Versicherte, die eine Abrechnung über die Chipkarte wünschen, beauftragen damit nach Sozialgesetzbuch V die "Leistungserbringer", eine "ausreichende" Behandlung nach Kosten-Einsparungs-Richtlinien an ihnen zu vollziehen!
Als Fachzahnarztpraxis machen wir dann Basis-Chirurgie und Behandlung von Menschen mit Behinderungen auf GKV-Karte.

Wollen Sie als GKV-Versicherte/r hier in dauerhafter Betreuung sein, teilen Sie Ihrer Krankenkasse bitte mit, dass Sie ab dem nächsten Quartal die Kostenerstattung* für Zahnmedizin wählen und wir können frei behandeln, gute Medizin für Zuzahlung wird möglich, da Sparrichtlinien nur noch in der Erstattung gelten, nicht in der Behandlung.

Will Ihre Krankenkasse Ihr Recht darauf nicht gern und ohne Schikanen umsetzen oder erstattet sie widerwillig und lausig? Sie können die Krankenkasse zu jedem Quartal wechseln.

*Gesetzliche Krankenkassen sind dadurch nach § 13 SGB V zur Kostenerstattung verpflichtet.

Behandlung privat Versicherter

Für PKV-Versicherte gilt, dass nicht wir Verträge mit ihren Kostenerstattern haben, sondern nur sie.

Die private Gebührenordnung (GOZ) ist seit 1987 kaum verändert. Viele Verfahren sind ihr deswegen unbekannt, wir berechnen sie nach den Regeln der GOZ vergleichend (analog).
Da wir mit Honoraren von 1987 nicht arbeiten können, vereinbaren wir Faktoren über 2,3 und über 3,5 - durchweg oberhalb des GKV-Levels, denn unsere Medizin soll besser als "ausreichend" sein.

Eine Privatbehandlung ohne abweichende Vereinbarung ist nur als Notfallbehandlung möglich.

Versicherer erbringen Verwaltungsleistungen und leben davon, mehr einzunehmen als sie erstatten.
Zu medizinischen Leistungen sind sie weder befugt noch in der Lage.

Bei Erstattungsproblemen hilft zunächst unser Portal
www.zahnarztrechnung.info

Zahnersatz / Schienenbehandlung

Ab dem 01.07.22 sind für gesetzlich Versicherte die Anträge auf Zahnersatz oder Schienenbehandlung über die Telematik-Infrastruktur (TI) einzureichen. Wir sind da nicht angeschlossen, die Gründe dafür finden Sie hier.

Privatbehandlungen und GKV-Behandlung im Kostenerstattungsverfahren laufen weiterhin ohne TI.

Um bei uns als gesetzlich versicherte/r Stammpatient/in alle Behandlungen erhalten zu können, ist der Wechsel in die Kostenerstattung sehr sinnvoll. Für Zahnersatz- oder Schienenbehandlung müssten wir sonst an eine andere Praxis überweisen.

Zusatzversicherung!

Die Wahl der Kostenerstattung schöpft die Möglichkeiten von Zusatzversicherungen erst richtig aus - gesetzlich Versicherte werden damit quasi zu Privatpatienten: Medizin geht primär sie und uns etwas an, niemand anders entscheidet!


Yes, we can ...!

Es ist eine ungewohnt andere Zeit!
Erst Covid-19, dann weltweite Lieferengpässe, nun der Ukraine-Konflikt mit Folgen für die Strom- und Gas-Versorgung.

In der Zahnmedizin und auch sonst arbeiten wir jedoch vorausschauend!

Zu jeder Zeit hatten und haben wir alles vorrätig, was wir für eine Behandlung benötigen. 
Auch aktuell sind wir für mindestens ein Jahr bevorratet.
Sie brauchen eine neue Prothese, eine Reparatur oder neue Keramikkronen?
Wir haben Strom, alle Maschinen und alle Materialien, wir können das.

Im Fall der Fälle sind wir nämlich auch gerüstet für eine Woche Praxisbetrieb ohne Strom oder Dieselnachschub. Das ist sonst nur in Krankenhäusern üblich. Als chirurgische Praxis fühlen wir uns jedoch verantwortlich, auch dann für die Menschen im Landkreis Gifhorn da zu sein, wenn weder Internet noch Handies funktionieren.

Also am besten gleich merken und weitersagen: Im Fall der Fälle ist die Praxis Dr. Kolle & Minas gerüstet, wir werden da sein für Sie und Ihre Bekannten und Verwandten!


Notstrom - wir sind für Sie auch dann da, wenn weder Internet noch Telefone funktionieren!

Entscheiden Sie selbst: Wie möchten Sie behandelt werden?

Erfahren Sie hier noch mehr zu unserem 6-Stufen-Modell!

* +++ sehr hohe, ++ hohe, + mäßige Erstattung zu erwarten, aber: Die Erstattung durch private Krankenversicherungen ist vertragsabhängig!

Die Herausforderung

Zahnmedizin wird in Deutschland seit vielen Jahrzehnten gleich gedacht: 

Patientinnen und Patienten erwarten, nach ihrer Versicherungszugehörigkeit gut oder sehr gut behandelt zu werden, Zuzahlungen für gesetzlich Versicherte machen auch moderne Zahnmedizin möglich - so glaubt man.

Doch "gute" Zahnmedizin ist nicht vorgesehen in der GKV, "ausreichend" soll die Medizin sein, so steht es im Sozialgesetzbuch V! Und so ist Kassenmedizin auch: vorerst ausreichend, nicht gut. Richtlinien regulieren unter Regressandrohung das medizinische Handeln. Therapeuten sollen Polizist, Richter und Henker zugleich sein und stehen dabei mit jedem Handgriff unter strenger Kontrolle, werden persönlich in Haftung genommen, wenn sie nicht genügend Kosten sparen, so ist ihr Auftrag. Die Verwaltung frisst enorme Ressourcen, vielfältige Medizin ist weder erwünscht noch möglich, Patienten werden zur Nummer und zur Last.

Für Privatleistungen ist eine Gebührenordnung maßgeblich, die in weiten Teilen seit 1987 unverändert ist in Inhalt und Gebührenhöhe. Während Zahnärztinnen und Zahnärzte darauf angewiesen sind, die Faktoren und damit die Gebühren anzuheben, erstatten Versicherer wie 1987, obwohl sie die Beiträge regelmäßig erhöhen. Für neuere Medizin bestreiten sie in der rechtlichen Grauzone die medizinische Notwendigkeit und erstatten einfach erst einmal nicht, wenn Versicherte sich nicht wehren.

Die Mundgesundheit leidet unter einem begrenzten häuslichen Pflegeerfolg, suboptimaler Ernährung und unter Verschleiß, das Leben ist endlich. 

Wir brauchen Behandlungserfolg unter schwierigen Bedingungen!


Unsere Leistung

Mit digitalem 3D-Röntgen, 2 Lasern und 2 Intraoralscannern u.v.a.m. sind wir sehr fortschrittlich ausgestattet. Eine umfangreiche Lagerhaltung, insbesondere für Chirurgie und hoch individuellen Zahnersatz, macht uns in der Behandlung flexibel, zumal wir in unserem CAD/CAM-orientierten Labor selbst Hand anlegen und für unsere Patientinnen und Patienten den Zahnersatz selbst herstellen, weil wir sie kennen. 

Gern helfen wir, die Möglichkeiten von Zahnarztpraxen um Implantate, Gewebeaufbau, Narkose-Behandlung oder komplexen Zahnersatz zu erweitern.

Auch die „einfache“ Chirurgie und die komplizierte Wurzelbehandlung übernehmen wir gern, sogar für Füllungen kann an uns überwiesen werden. Unser gesamtes Spektrum finden Sie hier.

Während es leicht ist, die Chirurgie mit neuen Verfahren zu ergänzen, ist bei anderem die Ausführungsart selbst ausschlaggebend für den langfristigen Erfolg. Deswegen gibt es bei uns weder einfache Zahnfüllungen aus Amalgam oder Zement, noch Metallkronen. Wurzelkanalinstrumente verwenden wir nur einmalig, und wir desinfizieren die Kanalsysteme mit dem Laser. 

Anders machen wir das nicht, denn wir sind davon überzeugt, dass wir es hier so gut machen müssen, wie wir können.

"Einfache" Zahnmedizin, wie es z.B. die GKV vorsieht, ist bei uns die Ausnahme. Die Materialien, die nur bei "ausreichender" Zahnmedizin Verwendung finden, haben wir nicht hier, die Zeit, um an viertklassigen Lösungen herumzubasteln, haben wir nicht.

Wir sind eine fachzahnärztliche Praxis und machen, was wir für richtig halten, so gut wir können und Sie es sich leisten möchten.

Aktuelles:

Zahnersatz an einem Tag?

Seit ca. 2007 stellen wir Zahnersatz teilweise digital her.

Seit 2019 sind nun durch technischen Fortschritt auch Vollkeramikkronen und Brücken rein digital und ohne Abformung mit Abdruckmasse möglich.

Kronen und Brücken in kleinerer Anzahl können so innerhalb weniger Stunden hochqualitativ hergestellt werden, bei mehr als 9 Pfeilern (Zähnen oder Implantaten) stellen wir den Zahnersatz "über Nacht" her.

Modelle stellen wir sowohl herkömmlich aus Gips her, wie auch im 3D-Druck, wenn wir im digitalen Workflow bleiben wollen.

Mit dem Wechsel von einer Drei- auf eine Fünfachs - Fräsmaschine ist es uns nun möglich, auch herausnehmbare Prothesen innerhalb weniger Stunden bis Tage herzustellen und einzusetzen.

Besonders für die metallfreie Sofortversorgung von Implantaten (All-on-4 / All-on-6) bietet das einen hohen Komfort und eine schnelle Wiederherstellung!

(Bilder: Roland DG)

(Oben: unsere Nassschleifmaschine für Hybridkeramik, Feldspatkeramik, Glaskeramiken bis 40 mm Länge - für Stiftaufbauten, Kronen, Brücken und Veneers.
Unten: Trockenfräsmaschine für Zirkone, PMMA, PEEK - Kronen, Brücken, Langzeitprovisorien, All-on-4/6-Brücken, Prothesengerüste, Schnarchschienen)

Druckknopfprothese auf Vollkeramik

Nachdem wir seit 2019 den von uns hergestellten herausnehmbaren Zahnersatz komplett metallfrei fertigen, ist nun auch ein Vollkeramik - Implantatsystem mit "Druckknöpfen" eingetroffen.


(Bild: Zeramex / Dentalpoint AG, Schweiz)

Bindegewebevermehrung mit und ohne Zweiteingriff

Frei liegende Zahnhälse (Rezessionen) oder ein generell eher dünnes Weichgewebe vor einer Implantation können arge Probleme machen.

Ein bewährtes Verfahren ist die Überpflanzung (Transplantation) von Bindegewebe. Wir führen sie seit vielen Jahren durch. Dafür wird am Gaumen Bindegewebe entnommen und in die Empfängergegend eingepflanzt.

Da dies jedoch eine zweite Operationsstelle bedeutet, die Beschwerden machen kann, wurde viele Jahre nach Alternativen geforscht. Nun ist ein neues Material auf den Markt gekommen und hat erfolgreich die klinischen Erprobungen geschafft. NovoMatrix® ist Bauchhaut vom Schwein*, die von Erbsubstanz befreit und sterilisiert wurde ohne die Gewebematrix zu beschädigen. Sie kann eingepflanzt werden, wo es an natürlichem Bindegewebe fehlt.

(Bild: Camlog GmbH, Illustration der Bindegewebematrix)

* Wir schätzen die religiöse Überzeugung unserer Patientinnen und Patienten hoch und erkundigen uns deswegen nach der Religionszugehörigkeit. Es ist für uns selbstverständlich, vor der Anwendung tierischer Produkte das ausdrückliche Einverständnis dafür einzuholen oder anders zu therapieren.

Plättchenreiches Fibrin - Wundheilungskonzentrat

Schon vor mehr als 15 Jahren führten wir in unserer Praxis die Verarbeitung von Eigenblut zu plättchenreichem Plasma durch. Es wurde während Operationen eingebracht, um die Wundheilung mit den konzentrierten körpereigenen Heilungsstoffen zu beschleunigen. Ein Nachteil war die Dauer des Verfahrens - oft sind wir beim Operieren schneller gewesen als die Blutverarbeitung :-].

Nun wurden diese Techniken weiter entwickelt. Wir setzen nun plättchenreiches Fibrin in flüssiger oder membranöser Form ein, mit dem Ziel, die Wundheilung positiv zu beeinflussen und postoperative Risiken und Schmerzen zu vermindern.